Google+  
     
     
Memories / Im Gespräch mit Zeitzeugen
 

Das Ziel dieser Serie von Interviews: Ein Beitrag zur Bewusstseinsförderung der Staatsbürger und Staatsbürgerinnen sowie die Motivierung der Jugendlichen sich politisch zu engagieren. Deren momentane Situation in den Mitel- und Osteuropäischen Ländern (MOE) ist Grund genug zum Erwachen: Archive werden vernichtet, Geschichte wird manipuliert. So ist z.B. der noch lebende Sprecher vom damaligen Radio CSR, der in der Nacht von 20.auf 21. August 1968 als einziger über die Invasion der Warschauer Paktstaaten in Prag berichtete, - alle anderen Kollegen waren davongelaufen- , selbst davon überrascht, dass plötzlich andere "Helden" seinen Platz in den Geschichtsbüchern einnehmen.

Zugleich wollen wir den Partnern in diversen MOE-Ländern und anderen Zeitzeugen ein Forum auch auf unserem neuen Youtube-Kanal für ihre Erfahrungen anbieten und so alle Interessierten, besonders die Jugend erreichen
.
Die Auswahl: Interviewt werden vor allem Persönlichkeiten mit Charisma aus Ost und West. Sie formulieren als Fazit ihres Lebens und ihrer Arbeit eine Botschaft für die Nachwelt bzw. für die neuen Generationen. Sie antworten etwa auf folgende Fragen des Interviewers: "Was haben Sie z.B. seit der "Wende" erlebt?" "Wie war es damals, und wie sehen Sie das heute?" "Welche Schlüsse ziehen Sie daraus?" " Ihre Botschaft und Empfehlung für die künftigen Generationen?"

Vorgehen: Auf Grund von Vorschlägen aus der Schweiz sowie dem Ausland organisieren wir Interviews mit ausgewählten Persönlichkeiten, die Geschichte bewegt haben, in ihrer Muttersprache und/oder auf Deutsch und Englisch.

Technik: Entweder nur mit Mikrophon und einem Standbild oder auch mit einer Video-Kamera. Daraus entstehen Audio-CDs und DVDs, welche beim Forum Ost-West bestellt werden können. Die Interviews werden ebenfalls auf Youtube hochgeladen. Das jeweilige Transskript kann auch in Zeitschriften publiziert werden.


Bereits realisiert und auf youtube:

  • Interview mit Max Schmid über die Entwicklung der Meinungs- und Pressefreiheit in Russland von 1999 bis heute
  • Interview mit Frau Dr. Magdaléna Vášáryová 25 Jahre nach der Wende in der Slowakei in tschechisch und deutsch
  • Interview mit Georg Dobrovolny, Dr. oec. HSG
    Gründer und Geschäftsführer des Forums Ost-West seit 1994
  • Interview mit Gerhard Simon Professor für osteuropäische Geschichte an der Universität Köln
    und Mitglied des wissenschaftlichen Beirats des Forums Ost-West in Bern
  • Interview von Max Schmid und Georg Jiří Dobrovolny mit Karel Kukal, Journalist und Publizist, 14 Jahre im CSSR-Gulag.

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 



copyright 2014 forumostwest.ch