Archiv für den Monat: April 2015

Unsere Hilfslieferungen in die Ukraine – Update

Unsere Hilfslieferungen humanitärer Güter an die Ukraine:

Am 21. April haben wir den 5. Camion in diesem Jahr mit humanitären Gütern aufgeladen, u.a. mit zwei Pflegetischen vom Insel-Spital Bern und wie beim 4. Camion noch einmal 1‘000 Tragbahren. Mit jenem Camion vom November 2014 sind es nun insgesamt 6.

Das Aufladen mit vielen Helfern hat prima funktioniert. Einen Eindruck davon geben Ihnen die Fotos dazu auf bei google+  unserer HP www.forumostwest.ch einsehen. Der genaue Link: https://plus.google.com/u/0/113999030345598058941/posts.

Unsere Lieferungen enthielten u.a. 40 Spitalbetten mit Nachttischen, 2‘000 Tragbahren, ca. 400 Matratzen, 500 Strohsäcke, 300 Wolldecken und 20‘000 Baumwollhemden und Wollpullover. Alles war teils gebrauchte, teils nie gebrauchte, lange gelagerte Ware in sehr gutem und gereinigtem Zustand.

Dank Spenden konnten wir zusätzlich 30 neue Matratzen für die Occasion-Spitalbetten sowie 60 Paar verstellbare neue Krücken, die von unseren Partnern in der Ukraine gewünscht wurden, kaufen.

Freiwillig Helfende leisteten unentgeltlich min. 600 Stunden Arbeit: Transporte, Abklärungen, Gesuche, Briefe, Zollpapiere, Zwischentransporte, Berichte und Kommentare per E-Mail, Telefonate, Aufladen der Ware mit und ohne Stapler.

Im Anhang sowie kurz folgend finden Sie unseren Bericht über diese „Geschichte der Menschenliebe“, wie uns Julia aus Odessa geschrieben hat.

Nun suchen wir weitere medizinische Geräte u.a. für Spitäler in Charkow und Dnepropetrowsk sowie weitere Krücken und Pflegebetten. Der Bedarf ist gross.

Sie können – auch mit kleinen Spenden – viel bewirken und Hoffnung schenken, denn unsere Lieferungen kommen an und sind ein wichtiges Zeichen der Solidarität! Ein Paar Krücken kostet Fr. 20.-, eine neue Matratze für ein Spitalbett Fr. 300.-, eine Tragbahre Fr. 237.-, ein Camion-Transport Fr. 4000.-

Die Finanzierung der künftigen Transporte steht noch nicht. Wir danken Ihnen auch im Namen der Betroffenen für Ihr Engagement in dieser Sache.

Konto Forum Ost-West bei der Postfinance:

IBAN: CH58 0900 0000 3000 4299 4 mit dem Vermerk „Ukraine“.

BIC: POFICHBEXXX

Herzlich dankt

das Forum Ost-West

Kosten für die Annexion der Krim

Аннексия Крыма обойдется России в $200 млрд – Кудрин

Бывший министр финансов РФ подсчитал прямые и косвенные потери страны от аннексии украинской территории.

Бывший министр финансов Российской Федерации, председатель Комитета гражданских инициатив Алексей Кудрин считает, что  финансирование аннексированного Крыма обойдется России в $6-7 млрд в год. Общие потери за три-четыре года составят $150-200 млрд, добавил Кудрин. Об этом сообщает УНИАН. По словам Кудрина, потери, которые несет Россия, связаны с санкциями, падением доверия к российской экономике и политике, а также с изменениями “правил игры” на российском рынке. “Очень сложно все их (потери – ред) собрать, они очень разнородные эти расходы. Финансирование Крыма будет стоить нам примерно в год от $6 до $7 млрд, а все косвенные и другие потери – отток капитала, допустим, существенно на протяжении трех-четырех лет может составить от $150 до $200 млрд”, – сказал Кудрин. По его мнению, эти показатели очень приблизительны. В свою очередь пресс-секретарь президента РФ Дмитрий Песков заявил, что речь об аннексии Крыма “идти не может, никакой аннексии не было”, а было воссоединение. Поэтому нельзя говорить о потерях РФ, утверждает Песков.