Karel Kukal R.I.P.

Einer der ältesten Zeitgenossen und ehemaliger Insasse im tschechoslowakischen GULAG in den Urangruben von Jachymov – Karel Kukal-Beyeler ist am 6. März 2016 in Bern gestorben. Zum Glück für die Nachwelt, konnte er noch ein paar Jahre vor seinem Tod das Buch „Zehn Kreuze“ schreiben und veröffentlichen. 2013 durften wir 2 Interviews mit ihm durchführen, beide sind auf unserem Youtube-Kanal veröffentlicht. Wir werden ihn als mutigen und unerschrockenen Menschen immer mit grossem Respekt in Erinnerung behalten.

Die Beerdigung findet statt am 16. März 2016 ab 15 Uhr auf dem Schosshaldenfriedhof in Bern.

Forum Ost-West, Bern

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.