Chinas Plan die Welt zu erobern enthüllt

Seit Jahren investiert China grosse Beträge in verschiedene Infrastrukturprojekte entlang der sog. Seidenstrasse zwischen China und Europa.

Nicht nur in Europa wurde über die chinesischen Absichten und Ziele spekuliert. Kürzlich entdeckte geheime chinesische Dokumente geben Auskunft sowohl über die Ziele der chinesischen Politik wie auch über den Zeitplan. Die 44 jährige in Schweden lebende Lehrerin Sayragul Sauytbay, welche die Gefangenen in einem Umerziehungslager in der Uiguren Provinz Xinjiang unterrichtete, hat diese Dokumente eingesehen und jetzt darüber das Buch ‘Die Kronzeugin’ geschrieben. In einer ersten Phase geht es darum, die vorwiegend muslimischen Uiguren durch Umerziehungsmassnahmen zu assimilieren. In der zweiten Phase soll es darum gehen, die Nachbarländer zu beeinflussen und zu besetzen. Schliesslich soll in einer dritten Phase Europa durch verschiedene Massnahmen wie Spaltung, Investitionen, Bildung, Computertechnologie usw. unter direkten Einfluss Chinas gebracht werden. Als Hauptfeinde Chinas werden die USA und  Japan angesehen. Diese Politik zeigt schon die ersten Ergebnisse: Die Empfängerländer Ungarn, Serbien, Polen und Griechenland verfolgen bereits chinafreundliche Aussenpolitik.
Quelle: Chinas Plan die Welt zu erobern, ein Artikel von Michael Radunski in der NZZ am Sonntag 28-6-2020. https://nzzas.nzz.ch/international/china-staatsdokumente-sollen-die-eroberung-von-europa-belegen-ld.1563550

Georg Vancura, CH-5033 Buchs SG, 28. Juni 2020

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.