Show in Donezk

Am 23. August 2014 wurden ukrainische Gefangene von den vom Kreml gesteuerten sog. pro-russischen Separatisten wie Verbrecher durch die Strassen von Donezk geführt. Die Schaulustigen beschimpften sie und bewarfen sie mit Eiern und Flaschen.

Wie im Mittelalter! So primitiv!

Diese Tat verletzt bzw. missachtet das Genfer Abkommen von 1949 über den Schutz von Zivilpersonen in Kriegszeiten, welches in der Konvention für Menschenrechte verankert ist. Im Artikel 3 c heisst es: Die Beeinträchtigung der persönlichen Würde, namentlich erniedrigende und entwürdigende Behandlungen sind verboten.

Forum Ost-West

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.