10 Jahre nach der Invasion in die CSR haben die sowjetischen Schergen eine bis heute andauernde Tragödie Afghanistans eingeleitet.

10 Jahre nach der Invasion in die CSR haben die sowjetischen Schergen eine bis heute andauernde Tragödie Afghanistans eingeleitet.

An Weihnachten vor vierzig Jahren marschierten sowjetische Truppen auf Brechnew Befehl in Afghanistan ein. Dieser Invasion ging eine wenig beachtete Episode in der Geschichte Afghanistans voraus: die gewaltsame Machtergreifung afghanischer Kommunisten im April 1978, die das Land in Chaos und Gewalt stürzte, wie Jeronim Perović in der NZZ am 24.12.19 schreibt. GD

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.